Tierheilpraxis Helfende Hand

Philosophie
Philosophie
Behandlungsgrundsatz
In meiner langjährigen Erfahrungen mit der Behandlung und Pflege von Tieren habe ich erkannt: Jedes Tier hat seine eigene Geschichte und Persönlichkeit und daher Bedarf es auch seiner ganz individuellen Therapie.

Denn ich halte es für absolut unumgänglich gerade bei der alternativen Medizin die "Philosophie" hinter dem Verfahren zu verstehen und zu leben. Denn einfach nur nach irgendwelchen "Schubladenrezepten" zu arbeiten, mag im Einzelfall zum Erfolg führen, aber langfristig nicht zu den gewünschten Ergebnissen!
- Oder gar mehr Schaden als helfen.


Alternativ und Schulmedizin

Zwei vollkommene Gegensätze? Ich finde absolut nicht! Jede dieser beiden Vorgehensweisen hat ihre Herangehensweise und Daseinsberechtigung.
Um Beispiele zu nennen, möchte ich für nichts auf der Welt auf bildgebende Verfahren, oder gar auf die Möglichkeiten der Chirurgie verzichten.

Und das Wichtigste, was für beide Seiten gilt:"Wann bin ich am Ende mit meinen Möglichkeiten!"

Alternative Tiermedizin betrachte ich als produktive Ergänzung und begleitende Therapie zur schulmedizinischen Behandlung. Sie ist durchaus auch je nach Indikation als alleinige Therapie und zur Prävention anzuwenden.
So manchem "Schulmedizinisch austherapierten" Patienten kann auf diese Weise noch, oder gar überhaupt geholfen werden.

Ein weiterer noch sehr viel wichtigerer Aspekt ist die Prävention. Denn früh erkannt sind viele Krankheiten oder Veränderungen noch mit weit weniger Aufwand und auch Kosten verbunden! Somit profitieren beide, sowohl Sie als Besitzer als auch ihr vierbeiniger Gefährte.



Für eine erfolgreiche Behandlung bedarf es folgendes:
• Gewissenhafte Anamnese
• Diagnose und Differenzialdiagnostik
• Beratung und Aufstellen eines Therapieplans mit dem Besitzer
• Therapie
• Kontrolluntersuchungen


Die Priorität meiner Diagnostik und Therapien ist nach dem ganzheitlichen Prinzip ausgerichtet, um die optimale Behandlung und bestmögliche Versorgung des Patienten zu gewährleisten. Denn ein gesundes Tier ist ausgeglichen und kann zufrieden und glücklich seinen Alltag mit Ihnen bestreiten.

In meiner täglichen Tierheilpraxis behandel ich Patienten jeder Altersklasse, vom Familienmitglied,
über Freizeitpartner bis zum Hochleistungssportler.


Die Antwort auf die oft gestellte Frage:"Warum eine mobile Praxis?"

Die wichtigsten Aspekte sind hier:
- Tiere kompensieren in ungewohnter Umgebung ihre Krankheit mehr, als sie es in ihrem gewohnten oder gar heimatlichen Umfeld tun.
Folge: die Diagnose wird erschwert und das Tier wird zusätzlichem Stress ausgesetzt, welcher sich so vermeiden lässt.

- Dann ist es gerade bei Großtieren, wie Pferden, mit viel Aufwand verbunden, diese zu transportieren. Oder aber die Tiere lassen sich aus medizinischen oder logistischen Gründen nicht verladen. Da macht es doch viel mehr Sinn zum Patienten zu fahren, als diesem den Transport zuzumuten.

- Natürlich ist es auch für den Tierbesitzer angenehmer, da er sich die Anfahrt nach Bergheim, bzw. Elsdorf und den damit verbundenen Aufwand nicht aussetzen muss.